Yin Yoga in der Mittagspause

Yin Yoga ist der sanfte Übungsstil für innere Ruhe. 

Der 10-wöchige Kurs  „YIN YOGA in der Mittagspause“ basiert auf der Yin Yoga Ausbildung nach Jo Phee / Paul Grilley. Ziel ist, die YIN YOGA Praxis sinnvoll in das berufliche und private Leben zu integrieren.

Kursinhalte sind verschiedene YIN YOGA Asanas (Übungen) wie z.B.  Entspannung, Körperwahrnehmungs-, Atem- und Bewegungsübungen, sowie schriftliche Impulse.

Sie werden Schritt für Schritt angeleitet. Sie lernen loszulassen und können dank YIN YOGA mit dem beruflichen und privaten Stress besser umgehen.

Das Training beinhaltet 10 Kursstunden. Kurskosten: Auf Anfrage.

Das Kurskonzept ist offen angelegt. YIN YOGA ist auch für Mitarbeiter(Inn)en von Unternehmen geeignet, die überlegen, einen Business Yoga-Kurs als Inhouse-Veranstaltung anzubieten. Sie wollen mehr über Yin Yoga und mainyogis erfahren? Dann einfach schreiben an info (at) mainyogis.de

 

Externer Betrieblicher Gesundheitsmanager: Lohnt sich das?

Besonders kleine und mittelständische Unternehmen fragen sich:

Lohnt sich überhaupt ein externer Betrieblicher Gesundheitsmanager? Und wenn ja, was kostet das?

Die Antwort ist „Ja. Weniger als Sie denken.“

Eine externe BGM-Fachkraft bringt Bewegung in eingefahrene oder nicht existente Prozesse. Bevor Sie intern den oder die Richtige ausgedeutet und ernannt haben, flitzt der oder die Externe schon durchs Haus. Keine Angst, das Wissen wird im BGM-Prozess in allen Köpfen heranreifen, wachsen und bleiben. Denn im BGM steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt … und genießt das in der Regel.

Was die Kosten anbelangt, trägt sich der Externe durch die gehobenen Verbesserungspotentiale über mehrere Jahre hinweg. Für einen einjährigen Einsatz können Sie z.B. bei 200 Mitarbeitern den Personalbedarf 0,25 FTE (Full Time Equivalent) ansetzen. Das summiert sich je nach Branche und Vergütungsstruktur auf ca. 16.000 – 25.000 € Personalkosten zzgl. Sozialabgaben. Je mehr Sie vorhaben, umso kostenintensiver das Vorhaben.

Mit einem externer Betrieblichen Gesundheitsmanager sind Sie und Ihr Unternehmen gut aufgestellt und profitieren von einer ganzheitlichen Herangehensweise.

Neugierig auf mehr? Andrea Gust berät Sie gerne.

info@mainyogis.de

 

BGM reduziert Krankenstand

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist auf dem Vormarsch.

Zahlen, Daten, Fakten beherrschen das Thema.

Das ist gut so. Wer die Zahlen kennt, kann die Daten & Quellen ausschöpfen, um auf Faktenbasis kreative Lösungen zu finden.

Zahlen: In 2016 gab es 587 (!) Millionen Arbeitsunfähigkeitstage in Deutschland laut baua. Bei ca. 40 Millionen Beschäftigen ergeben sich so knapp 15,2 AU-Tage. 1-2 Tages-Absenzen sind hierin nicht erfasst (Quelle: Krankenkassen-Reports). Der Ausfall der Bruttowertschöpfung wird auf 113 (!) Milliarden Euro geschätzt. Jeder Fehltag verursacht im Durchschnitt 400 € Personalkosten (TÜV Nord). Die Senkung des Krankenstandes um 1% je 1.000 Beschäftige Sankt die Kosten bereits um 250.000 € (Stat. Bundesamt). Die meisten AU-Tage werden durch Muskel-/ Skelett-Erkrankungen verursacht.

Daten: Haben Sie eine valide BGM-Datengrundlage? Nein. Dann zapfen Sie erst einmal die bestehenden Quellen an (Mitarbeiterbefragung, Gesundheitsbericht der Krankenkassen, Personalstatistik, u.v.a.m.). Sie werden überrascht sein!

Fakten: Schaffen Sie verlässliche Strukturen und entwickeln eine nachhaltige BGM-Strategie. Erstellen Sie BGF-Leistungsangebote. Seien Sie kreativ! Sie werden auf Begeisterung stoßen! Denn 60% der Arbeitnehmer wünschen sich ein betriebliche Gesundheitsförderung, aber 70% der Unternehmen haben kein entsprechendes Angebot.

Gerne helfen ich Ihnen als externer Betrieblicher Gesundheitsmanager auf dem Weg hin zum Prozess „BGM im Unternehmen verankern“.

Und gemeinsam können wir die Arbeitswelt ein wenig besser gestalten und nicht nur den Krankenstand reduzieren.

info@mainyogis.de

 

 

BGM: Besonders Gut Machen!

Wie überzeugen Sie am besten Ihre Oberste Leitung
von  Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM)?

Zeigen Sie Erfolgsfaktoren !

Und fangen Sie noch heute damit an. Denn wahrscheinlich gibt es schon viele Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) in Ihrem Unternehmen, die durch BGM eine strategische Aufwertung erleben.

Ich berate Sie gerne, kontaktieren Sie mich via info@mainyogis.de.