Wie mainyogis entstand…

…spontan im November 2015. Aus dem Wortspiel „Main+Yogis“

entwickelte sich cropped-visitenkarte_logo2.png

Mein Dank gilt

  • Meiner Tochter. Du bist die Beste und ich lerne jeden Tag von und mit Dir.
  • Meinem Mann. Danke, dass Du an mich glaubst.
  • Kerstin Z. : Ich grüße dich mit jedem Sonnengruß. Schade, dass wir es nie geschafft haben, gemeinsam Yoga zu machen. Danke für alles.
  • Corinna und Fabienne für das gelungene Experiment Next Level.
  • Meinen KollegInnen und Ex-KollegInnen, on and off the mat. Danke für Euer Sein. Für Licht- und Schattenspiele.
  • Allen Menschen, die mir begegnet sind und immer wieder begegnen.
  • Den zahllosen Steinen & Steinchen auf meinem Weg.
    Als Yogi habe ich gelernt, dass es wunderbare Steine & Steinchen sind und sie in meinem Steingarten sinnvoll abgelegt.
  • Meinem mompreneurs Netzwerk Rhein-Main.
  • Meinen 12 Mitgründern & den Machern der KOMPASS gGmbH.
    Maren und Hasan: Euer Mut ist mein Ansporn.
  • Meinen Yoga-Lehrern:
    Marie-Luise K., Tanja L., Christiane J., Sammy A., Marion M., Jo Phee, Christoph H., Shiva Rea, Jenny K..
    Und dem Gärtner.
    Eure Hingabe ist beispiellos.
  • Meinen Yogaschülern.
    Euer Sein berührt mich zutiefst.
  • Meinen Yoginis und Yogis beim DTB & Balance Yoga & Private Institute Yoga & Shiva Yoga in Frankfurt.
    Ihr pflanzt den Yoga-Samen in den Vereinen und in Rhein-Main.
  • Meiner Freundin Simone M.. Du bist einfach großartig.
  • Meinen Eltern. Für die perfekte Mischung Ha+tha oder Yin+Yang.

mainyogis ist so besehen meine Antwort auf’s Leben: Die Welt braucht Mainyogis, friedvolle Helden auf und neben der Matte, im Alltag und Büro.

Kraftvoll gelassen.

2 thoughts on “Wie mainyogis entstand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.